Thermografie

Mit einer thermografischen Aufnahme wird Infrarotstrahlung und damit korrelierende Wärmebrücken an Gebäuden sichtbar gemacht. Im Einzelnen werden hierbei folgende Kategorien unterschieden:

  • Geometrische Wärmebrücken (z.B. Ecken oder Vorsprünge)
  • konvektive Wärmebrücken (Undichtigkeiten der Gebäudehülle)
  • materialbedingte Wärmebrücken (wenn in Richtung des Wärmestroms unterschiedliche Materialien 
    verwendet wurden, z.B. verbaute Stahlträger)

Mit der Aufnahme einer Wärmebildkamera können diese Schwachstellen aufgespürt werden und mit der Umsetzung entsprechender Bau-Maßnahmen behoben werden.
Die Kosten einer thermografischen Aufnahme richten sich nach

  • der Größe des Objektes,
  • Begehbarkeit des Grundstücks,
  • Anzahl der thermografischen Aufnahmen,
  • Aufwand der Aktion (Arbeitszeit, Materialkosten),
  • Auswertung