Raumlufttechnik

Straßenverkehrs-
Genossenschaft

Objekt:
Im Juli 2014 bezog die SVG ihr neu errichtetes Büro,- Verwaltungs- und Schulungsgebäude am Eingang zur Überseestadt

Leistungsumfang:
Bei diesem Projekt waren wir für die Installation der sanitären und wärmetechnischen Anlagen sowie für die Raumluft- und MSR-Technik verantwortlich.

OHB Technology AG, Bremen

Objekt:
Eine bestehende Fertigungshalle wurde nutzungsbedingt reinraumgerecht umgebaut.

Leistungsumfang:
Bei diesem Projekt waren wir in den Gewerken Raumlufttechnik, Sanitär- und Heizungstechnik tätig.

Bio-Technologiezentrum Bremerhaven (BITZ)

Objekt:
Bei dem Neubau des BTZ in Bremerhaven waren wir in den Gewerken Raumluft- und Kältetechnik tätig.

Leistungsumfang:
Die Be- und Entlüftung des Niedrigenergie-Büro- und Laborgebäudes sowie dessen Teilklimatisierung erfolgt mittels kombinierter Umluft-, Deckenkühl- und Heizgeräte.

  • Auslegung auf Nutzung von Niedertemperaturwärme (bauseitig WP),
  • Nutzung eines hocheffizienten Wärmerückgewinnungssystems für die RLT-Anlage,
  • Abluftsystem in PPS mit Einbindung von verschiedenen Laborabsaugern in ein gemeinsames Abluftsystem,
  • Luftmengenregelung durch variable Volumenstromregler bzw. Festwertregler in den Büros,
  • Lufteinbringung über Textilluftauslässe in den Laborbereichen.

Leistungsdaten:
- Volumenstrom 30.000 m3/h aufgeteilt in zwei parallele Lüftungsanlagen,
- Kälteleistung 124 kW, R 410 A.

Faulenquartier: Stephani-Haus

Das Faulenquartier, Bremens neues Medienzentrum. Im September 2007 bezog Radio Bremen seinen neuen Standort im Faulenquartier. Das Stephani-Haus ist das dritte Gebäude des neuen Standortes von Radio Bremen. In diesem Gebäude sind jetzt die Verwaltung, die Technik und das Archiv des Senders beherbergt. Im Erdgeschoss des Gebäudes befindet sich eine Ladenzeile.

Leistungsumfang:
Bei diesem Neubau waren wir mit der Installation und Koordination der Gewerke Sanitär- und Heizungstechnik sowie MSR- und Raumluft- und Kältetechnik beauftragt. Im Einzelnen setzte sich unsere Leistung wie folgt zusammen:

  • Be- und Entlüftung der Technikerräume und Archive sowie Klimatisierung der Hörkabinen, Technikräume und Archive,
  • Umluftkühlung der Datenräume,
  • MSR-Technik und GLT-Aufschaltung,
  • Fernkälte und Fernheizung,
  • Entrauchung der Archive und der Tiefgarage,
  • nachträglicher Mieterausbau der Ladengeschäfte im EG

Neben der kurzen Bauzeit und einer aufwendigen Architektur stellten die akustischen Ansprüche an hochwertige Innenräume eine besondere Anforderung dar.